voba_nachrichten
Nov14

Buchvorstellung in der Volksbank: Burg Bach Tal – 900 Jahre Burgbrohl

 

Bildunterschrift: v.l.n.r. Christoph Kniel, Direktor Regionalmarkt AhrBrohltal, Helmut Reuter, Repräsentant Filiale Burgbrohl, Kurt Degen, Autor, Elmar Schmitz, Vorstandsvorsitzender, Walter Schneider, Bürgermeister, Sascha Monschauer, Vorstandsmitglied

 

Burgbrohl – Am Samstag, den 12. November, fanden sich in der Burgbrohler Geschäftsstelle der Volksbank RheinAhrEifel zahlreiche kultur- und geschichtsinteressierte Gäste zusammen, um einen ersten Einblick in das von Kurt Degen initiierte Werk zu erhalten: Auf ca. 800 Seiten schlummern, in blauem Leineneinband gefasst, sorgfältig recherchierte Berichte über das Burgbrohl der vergangenen Zeit bis heute. 22 interessante Kapitel wollen von wissbegierigen Bürgerinnen und Bürgern gelesen und entdeckt werden.

Elmar Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel, und Bürgermeister Walter Schneider hießen Kurt Degen, seine anwesenden Koautoren und Gäste herzlich willkommen. 

In seiner Begrüßungsrede zeigte Schmitz sich sichtlich beeindruckt von der unermüdlichen Arbeit und der journalistischen Sorgfalt, mit der Kurt Degen und seine Mitstreiter dieses Werk zu Papier gebracht haben: „Mit diesem Buch können wir zurück in die Zeit reisen. Wir erfahren wie unsere Vorfahren unsere Heimat gestaltet haben und wie wir bis heute dadurch geprägt sind. Ich ziehe den Hut vor dieser Leistung. Als Regionalbank vor Ort sind wir selbst ein Teil von Burgbrohl, ein Stück Heimat. Daher unterstützen wir dieses Projekt sehr gerne und wünschen von Herzen viel Erfolg damit. Danke, Herr Degen. Mit diesem Buch, haben Sie Ihrem Heimatort ein literarisches Denkmal geschaffen“, so Elmar Schmitz.
 
Im Anschluss an die Reden referierte Koautor Werner Radermacher zu einen Auszug aus „Burg Bach Tal – 900 Jahre Burgbrohl“ und entführte das Publikum gedanklich in das 18. Jahrhundert. Die Leseprobe sorgte für Begeisterung und machte Lust auf mehr.

Vor fünf Jahren entstand die Idee, eine historische Abhandlung über Burgbrohl zusammenzustellen. Gemeinsam mit 14 Koautoren hat Kurt Degen sie wahr gemacht. Sein Anspruch war es, eine möglichst lückenlose Dokumentation zusammenzutragen, die keine „weißen Flecken“ aufweist. Es folgten Monate, teilweise Jahre der Recherche. 

Das Landeshaupt-archiv in Koblenz, das bischöfliche Archiv in Trier und das Rheinische Landesarchiv in Bonn seien teilweise zu seinem zweiten Wohnzimmer geworden, schmunzelte der 83jährige. „Spannend aber auch mühsam war diese Aufgabe. Die Schriften waren teilweise noch in Latein und der Kanzleisprache verfasst. Allein jemanden zu finden, der in der alten Sprache firm war und die Inhalte kompetent übersetzen konnte, hat Wochen gedauert“, berichtete Degen im Gespräch mit Elmar Schmitz. Weiteren Schreibstoff bot die Schulchronik von Burgbrohl und auch Zeitzeugenberichte sowie Degens persönliche Erfahrungen und Erlebnisse ergänzen das Werk. 

In den Kapiteln „Jugendjahre im Dritten Reich“ oder „Jüdisches Leben – Eine Burgbrohler Spurensuche“ tasten sich die Autoren an bisher gemiedene Themen heran. „Aber auch das gehört zu Burgbrohl und sollte nicht in Vergessenheit geraten“, so Degen.

So fügen sich die Berichte und Essays fast kaleidoskopisch zu einem Gesamtwerk zusammen, das einen realitätsnahen Eindruck über das Leben in Burgbrohl von damals bis heute vermittelt. Unter dem Titel „Burg Bach Tal – Burgbrohl 900 Jahre“ ist das Buch in der Volksbank RheinAhrEifel in Burgbrohl für 35,- Euro erhältlich. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich auf eine Zeitreise durch Ihren Heimatort zu begeben.

Volksbank RheinAhrEifel, Gleeser Straße 1, 56659 Burgbrohl. Öffnungszeiten: Montag - Freitag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr. 

Aufrufe:

3145

Social Bookmarks

Fragen und Antworten (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

logo

Bei Ihrer Volksbank RheinAhrEifel eG werden Sie von Menschen beraten, die Sie kennen. Sie möchten mehr über uns erfahren? Hier können Sie sich informieren.

Neues im Weitblick Blog

Database Error: Verbindung zur Datenbank nicht möglich:Could not connect to MySQL

Anmeldung



Weitblick Unterstützer:  Volksbank RheinAhrEifel eG
Weitblick unterstützt:  Ambulantes Kinderhospiz Koblenz