voba_nachrichten
Apr23

Annemie Hirsch feiert 40. Dienstjubiläum

 

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Sascha Monschauer, Hermann Martini, Annemie Hirsch, Rudolf Schmitz, Björn Krämer und Peter Schäfer.

 

Volksbank RheinAhrEifel ehrt langjährige Mitarbeiterin

Mayen – Am 18. April stand für Annemie Hirsch ein feierliches Wiedersehen mit ihren Weggefährten bei der Volksbank RheinAhrEifel auf dem Programm. Nach rund einem Jahr in der passiven Phase der Altersteilzeit betrat die erfahrene Privatkundenberaterin anlässlich ihres 40. Dienstjubiläums noch einmal die Räume der Regionalbank. 

40 Jahre – das sind 14. 600 Tage, 350.400 Stunden, 21.024.000 Minuten oder 1.261.440.000 Sekunden – eine lange Zeit, die sich Annemie Hirsch mit viel Leidenschaft und Hingabe für das Wohl ihrer Kunden einsetzte.

Um das große Ereignis gebührend zu feiern und der anerkannten Persönlichkeit ihre Wertschätzung persönlich zu zeigen, waren neben zahlreichen ehemaligen Kollegen auch die Vorstände Rudolf Schmitz und Sascha Monschauer der Regionalmarktdirektor Peter Schäfer, Teamleiter Björn Krämer und Betriebsratsvorsitzender Hermann Martini bei der Jubiläumsfeier zugegen.

Annemie Hirsch hat ihre Ausbildung im Jahr 1968 bei der damaligen Raiffeisenbank Pellenz in Plaidt begonnen. 1971 schloss sie ihre Prüfung zur Bankkauffrau erfolgreich ab. Nach einem weiteren Jahr in Plaidt wechselte sie 1972 zur damaligen Volksbank Mendig. 

Dort war sie im Servicebereich tätig und übernahm 1985 für die folgenden acht Jahre die Position der stellvertretenden Leitung der Service-Gruppe in der Geschäftsstelle Niedermendig. Bis zu ihrer Verabschiedung in die passive Phase der Altersteilzeit war Annemie Hirsch als Privatkundenberaterin der Geschäftsstelle Niedermendig bei Kunden und Mitarbeitern sehr beliebt und hoch geschätzt.

„Bei Annemie Hirsch trifft die Bezeichnung Beruf Bankerin nicht zu, bei ihr muss man ohne Übertreibung von Berufung sprechen. Die Mendiger gingen nicht zur Volksbank, sie gingen zu Annemie Hirsch. 

Für ihre Kunden verkörperte Frau Hirsch die Genossenschaftsbank: ein Mensch mit Herz und Hirn, dem man blind vertrauen kann und bei dem sich alle jederzeit gut aufgehoben fühlten“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Rudolf Schmitz und meinte nicht nur ihre Kunden, sondern auch die Menschen, mit denen sie zusammenarbeitete. 

Denn auch intern war Annemie Hirsch für ihre Hilfsbereitschaft und ihr offenes Ohr bekannt. Tag für Tag hat sie ihre langjährige Berufserfahrung ins Team eingebracht und sich dort engagiert, wo sie gebraucht wurde. 

Auch Betriebsratsvorsitzender Hermann Martini fand anerkennende Worte für seine langjährige Betriebsratskollegin und dankte für ihr ausdauerndes Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit.

Obwohl Annemie Hirsch vor einem Jahr mit etwas Wehmut in die passive Altersteilzeit ging, ist sie heute froh, mehr Zeit für die Familie und ihre Hobbies zu haben: Gartenpflege, Reisen in ferne Länder oder beim Schnorcheln die große Freiheit der faszinierenden Unterwasserwelt entdecken. 

Aufrufe:

5521

Social Bookmarks

Fragen und Antworten (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

logo

Bei Ihrer Volksbank RheinAhrEifel eG werden Sie von Menschen beraten, die Sie kennen. Sie möchten mehr über uns erfahren? Hier können Sie sich informieren.

Neues im Weitblick Blog

Database Error: Verbindung zur Datenbank nicht möglich:Could not connect to MySQL

Anmeldung



Weitblick Unterstützer:  Volksbank RheinAhrEifel eG
Weitblick unterstützt:  Ambulantes Kinderhospiz Koblenz