Waidblick

“Waid” steht für Jagd. Waidmannsheil wünscht man Jägerinnen und Jägern auf dem Weg zur Jagd und nach der Erlegung eines Stückes Wild.

Und genau hier trifft Waidblick auf Weitblick und den Begriff der “Nachhaltigkeit“.


Die Jäger sind dazu verpflichtet, einen artenreichen und gesunden Wildbestand zu erhalten und eine intakte Kulturlandschaft zu bewahren.



Sep26

Wann hat was Saison?

Wann hat was Saison?

Außer Wildschwein können Sie natürlich nicht jede Wildart übers ganze Jahr hinweg frisch bekommen. Eingefroren ist das selbstverständlich kein Problem, aber wir Jäger sind per Gesetz an Schuss- und Schonzeiten gebunden, die sich am natürlichen Lebenszyklus der Wildarten orientieren.

Ach, und mit einem Vorurteil möchten wir an dieser Stelle noch aufräumen:
Den “besonderen”, strengen Wildgeschmack früherer Zeiten gibt es Dank moderner Kühltechniken heute nicht mehr. Ein langes Beizen mit Buttermilch oder Rotwein, um den Haut-Goût in den Griff zu bekommen, ist überflüssig. Die Zubereitung von Wildfleisch ist so, wie auch die anderer Tierarten.

Und sie kann so vielseitig sein. Natürlich gibt es da die klassische Variante: Braten oder Gulasch mit Rotkohl und Klößen. Haben Sie das Fleisch auch schon einmal gegrillt versucht? Oder eingekocht als Mettwurst? Oder Wildbretspätzle als Suppeneinlage? Oder als Wurst geräuchert? Aber Reh-, Wildschwein- oder Hirschschinken bzw. -salami doch ganz sicher, nicht wahr?

Aufrufe:

6705

Social Bookmarks

Fragen und Antworten (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Rezepte

Marinierte Steaks vom Reh oder Wildschwein

Die Steaks schmecken im Brötchen, als leichtes Sommergericht mit einem Salat, als deftigere Version mit Bratkartoffeln, und und und.

Weitere Rezepte >>>

Neues im Weitblick Blog

Database Error: Verbindung zur Datenbank nicht möglich:Could not connect to MySQL

Anmeldung



Weitblick Unterstützer:  Volksbank RheinAhrEifel eG
Weitblick unterstützt:  Ambulantes Kinderhospiz Koblenz
Banner